Zum 1. Mal: Sieg in der Zwischenrunde des Fritz-Walter-Cups!

Am 09.02.2017 fand die Zwischenrunde des Fritz-Walter-Cups in der Sporthalle Niederbieber statt. In unserer Gruppe spielten wir zuerst 0:0 gegen das Gymnasium aus Montabaur und gewannen dann gegen die RealschulePlus aus Niederbieber mit 2:0. Es ging ins Siebenmeter-schießen um den Gruppensieg gegen Montabaur, welches von uns gewonnen wurde.

Im  Halbfinale trafen wir dann auf das Gymnasium aus St. Goarshausen. Wir gewannen im Siebenmeterschießen mit 5:4, obwohl wir zunächst erst kurz vor Schluss gegen einen sehr tief stehenden Gegner das 1:1 erzielen konnten und auch im 7m-Schießen bei jeweils 2 verbliebenen Schützen bereits 1:3 zurücklagen. Doch sowohl unsere letzten beiden Schützen behielten die Nerven und verwandelten (endlich) ihre 7m als auch die beiden letzten Schützen des Gegners scheiterten am starken Keeper Fabian Fogel bzw. der Latte. Nur so konnten wir uns am Ende in der Verlängerung des 7m-Schießens doch noch mit sehr viel Glück durchsetzen.

Damit standen wir im alles entscheidenden Finale, Gegner war wieder das Gymnasium aus Montabaur. Nach einer sehr intensiven Partie verließen wir den Platz als Sieger (1:0), weil wir im Endspiel mit großer taktischer Disziplin und ebenso großer kämpferischer Einstellung gegen einen spielerisch überlegenen Gegner zum richtigen Zeitpunkt unsere beste Turnierleistung abrufen konnten.

Die Freunde bei uns und unserem Trainer war groß, denn unsere Mannschaft zog mit diesem Sieg erstmals (nach 11 Jahren Teilnahme!) in den Regionalentscheid des FWC ein, der Anfang März stattfinden wird. Dann gilt es die v.a. im Finale gezeigte überragende Leistung zu wiederholen, denn eins ist klar: den Vorrat an Glück werden wir für diese Saison sicherlich aufgebraucht haben!

Sebastian Kaske, 8a