Werner Heisenberg trifft Victor Hugo – der Lunel-Austausch geht weiter!

Am Ende einer Reise in den französischen Schnellzügen TGV und Thalys konnte nach der Premiere im Jahr 2013 die nunmehr zweite Schülergruppe des Lycée Victor Hugo aus Lunel (Region Languedoc-Roussillon) von ihren Gastgebern aus den Stufen 10 und 11 am WHG empfangen werden. Am Dienstag machten sich die Deutschlerner aus dem Département Hérault zunächst mit den Eigenheiten eines deutschen Gymnasiums und der Neuwieder Innenstadt vertraut.

Rückblick auf eine gelungene Austauschwoche: Im Rahmen einer Führung im Bonner „Haus der Geschichte“ konnten die Gäste ihr Wissen über die deutsch-französischen Beziehungen in der Nachkriegszeit vertiefen und das Lebensgefühl im „Wirtschaftswunder“ nachvollziehen.

Den Donnerstag verbrachte die gesamte Austauschgruppe in Frankfurt, wo städtebauliche und wirtschaftliche Aspekte im Vordergrund des Stadtrundgangs standen. Vom Dach des „Maintower“ blickte die Gruppe dem Maiwochenende entgegen: Hier war das erklärte Ziel der gemeinsame Besuch einer „Beachparty“ in Neuwied, die meteorologisch jedoch noch klar im deutschen April blieb, was der guten Stimmung unter den deutschen und französischen Teilnehmern aber keinen Abbruch tat…

Viel zu schnell mussten wir am Dienstag den Gästen auch schon wieder „Bon voyage“ wünschen. Wer aufgrund des deutschen (!) Bahnstreiks auf eine Verlängerung des Besuchs hoffte, sollte allerdings enttäuscht werden… sämtliche Verbindungen in den Süden funktionierten, sodass die Gruppe nach mehr als zwölf Stunden wohlbehalten im Languedoc ankam. Nun gilt es, den Kontakt bis zur im Herbst stattfindenden Fahrt der WHG-Schüler nach Lunel zu halten, was angesichts der wachsenden Vorfreude ein Leichtes erscheint.

Wüstehube