Hastings 2017: Eindrücke einer Englandfahrt

A:  Abfahrt: Sonntagmorgen um 6:30 Uhr
B:  Busfahrt bis
C:  Calais – von dort auf die Fähre nach
D:  Dover – toller Blick auf weiße Kreidefelsen
E:  Endlich in England (es ist jetzt 16:00 Uhr Ortszeit).
F:   Freizeit: der allerwichtigste tägliche Programmpunkt für 60 Schülerinnen und Schüler.
G:  Gastfamilien: von einfach bis nobel alles dabei.
H:  Hastings: Old Town, New Town, Beach, Castle, Smugglers’ Caves, Net Shops, …
I:    Iceland: our local supermarket in Hastings, beliebter meeting point.
J:   Jubilee Line – unsere erste Erfahrung mit der Londoner U-Bahn von North Greenwich nach Westminster.
K:  Kreideklippen von Beachy Head mit Kreuzen für die dort Verstorbenen.
L:   London – der Platz reicht nicht aus, um die Vielseitigkeit dieser Stadt hier darzustellen.
M:  Musik: dankt moderner Boom-Boxen im Bus oft zu laut und nicht immer konsensfähig.
N:   Nebel am Beachy Head. Innerhalb kürzester Zeit war der Weg verschwunden.
O:   Olli, unser Busfahrer und Tourguide. Ortskundig, unterhaltsam und kompetent!
P:   Pier of the Year 2017! The award goes to Hastings! (Although Brighton Pier is nice too).
Q:  Queen- leider kam sie für uns nicht auf den Balkon vom Buckingham Palace und auch die  Wachablösung fand in diesem Jahr zu unserem Bedauern nicht statt.
R:  Rush Hour in der Londoner U-Bahn: eine Erfahrung, die man in einer Gruppe von 64 Personen unbedingt einmal machen sollte.
S:   Sandwich: typisch englisch, aber nicht immer lecker.
T:    Tea and deportment: Eine Einführung in die Viktorianische Teegesellschaft, inklusive Tischmanieren, Tanz und korrekter Haltung.
U:   Uebelkeit – leider blieben einige während der kurvenreichen Strecken im Bus davon nicht verschont.
V:   Vito (von Mercedes Benz). Dieses Fahrzeug erfüllt durch seine extra hierfür entwickelte lenkende Hinterachse die strengen Auflagen eines Londoner Taxis. [Information von Olli (sh. O)].
W:  „Was machen wir jetzt?“ „Wann haben wir Freizeit?“ Die wohl häufigsten Schülerfragen dieser Fahrt.
X:    X (lat. 10) LXVI (lat. 66) -> 1066 (gesprochen ‘ten sixty-six’) - the most important date in English history.
Y:    YES, England is good for you!
Z :   Zuhören – klappte nicht immer, trotzdem ging keiner verloren und es waren immer alle  pünktlich!!!

Fazit:   Reisen bildet und England ist immer eine Reise wert. Daher sollten wir gemeinsam daran arbeiten, dass dies auch in Zukunft so bleiben kann.

(A. Ficus)