Der SEB informiert

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler des WHG,

die Sommerferien stehen unmittelbar bevor. Wir möchten dies zum Anlass nehmen,

Ihnen einige Informationen hinsichtlich unserer Arbeit im Schulelternbeirat auf diesem Weg zukommen zu lassen.

Bereits zum zweiten Mal fand ein Treffen mit den Klassenelternsprechern, Herrn Kurz als Schulleiter und den Mitgliedern der KommunikationsAG des SEB statt. Die Treffen zielten darauf ab, Anregungen sowie konstruktive Kritik hinsichtlich des Schullebens am WHG zu erhalten. Die von den Elternvertretern eingebrachten Punkte haben wir aufgegriffen und überwiegend umsetzen können.

 

Im Einzelnen:

  1. Das für uns wichtigste Projekt „Berufspraktikum im 9. Schuljahr“ wurde kürzlich als TOP in die Gesamtkonferenz eingeführt und auf Seiten der Schule überwiegend positiv aufgenommen. Eine Erprobung ist für das Schuljahr 2018/2019 angedacht.
  2. Das erbetene Sozialkompetenztraining wurde exemplarisch durchgeführt. Dies bedarf unserer Auffassung jedoch einer Regelmäßigkeit, um nachhaltig zu sein. Wir behalten diesen Punkt weiterhin auf unserer Agenda.
  3. Das Nachmittagsprojekt „Lernen lernen“ für die Fünftklässler und ihre Eltern/Erziehungsberechtigten wurde auf elterliche Anregung hin terminlich vorgezogen, sodass die erlernten Methoden schon früher von den Schülerinnen und Schülern umgesetzt werden konnten. Damit ist eine größere Effizienz sichergestellt.
  4. Dem Wunsch der Eltern nach einem stabilen und individuell auf die Schule abgestimmten Hausaufgabenheft wurde entsprochen.
  5. Es wird angeregt, das Angebot der Reihe „Schule und Steuern“ des Landesministeriums für Finanzen an die Fachschaft „Sozialkunde“ im Rahmen der Sekundarstufe II weiterzuleiten.
  6. Auf Anregung des SEB werden nun die Bundesjugendspiele wieder regelmäßig in den Jahrgangsstufen 5-10 durchgeführt.
  7. Ein verbesserter Informationsfluss von Terminen, Veranstaltungen sowie schulfreien Tagen im Rahmen der Homepage ist zu verzeichnen.
  8. Der Hinweis auf ein verspätetes Ausliefern der LEB-Zeitschrift ist durch die Möglichkeit des Abrufens über die Homepage des Landeselternbeirats obsolet geworden.
  9.  Derzeit ist das Fach „Spanisch“ als dritte Fremdsprache aufgrund der Schülerzahlen der vergangenen Jahrgänge und des nächsten dreizügigen 8. Schuljahres nicht umsetzbar. Dies bleibt weiterhin ein Anliegen.
  10. Die auch von uns angestrebte neue, gute Außenwirkung des WHG spiegelt sich in den erfreulich hohen Anmeldezahlen der fünften Schuljahre wieder.

Wir freuen uns, dass viele Punkte in den letzten zwei Jahren von uns angegangen und zum überwiegenden Teil auch umgesetzt werden konnten. Für die Anregungen und das Interesse der jeweiligen Klassenelternsprecherinnen und Klassenelternsprecher bedanken wir uns herzlich. Aufgrund der positiven Resonanz der Treffen streben wir ein erneutes Treffen nach den Herbstferien des neuen Schuljahres an und hoffen weiterhin auf reges Interesse der Elternschaft.

Für die Sommerferien wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern eine erlebnisreiche, glückliche und sonnige Auszeit vom Alltag und ein fröhliches Wiedersehen im nächsten Schuljahr.

Ihr Schulelternbeirat

Neuwied, 23. Juni 2017